Region Lichtenfels: Bad Staffelstein startet mit der zweiten Staffel des Business-Führerscheins

Es geht wieder in eine neue Runde: elf engagierte Jungen und Mädchen der Viktor-von-Scheffel Realschule Bad Staffelstein werden sich ab diesem Schuljahr neben dem Unterricht dem „Business-Führerschein“ widmen. Das Zertifikat zum Abschluss der zehn Seminartage bescheinigt eine besondere Motivation für eine Karriere in der freien Wirtschaft und entsprechende Fähigkeiten hierzu. Ziel des von der Stiftung Lebenspfad initiierten Intensivtrainings ist es, den Schülern bei der Wahl ihres Berufs, ebenso wie der Wirtschaft bei der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften unter die Arme zu greifen.

Elf gespannte Neuntklässler der Realschule Bad Staffelstein stürzen sich am 14.09. in das Abenteuer Karriere. Um das Zertifikat „Business-Führerschein“ erwerben zu können, erwarten sie zehn Veranstaltungen nach Unterrichtsende, beginnend mit einem Modul von Franziska Theunert. Hier dreht sich alles um eine gesunde Lebensführung: wie übernehme ich Verantwortung für mich selbst, was ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung, außerdem der richtige Umgang mit Stress. Folgend zu dieser Veranstaltung beinhaltet der Führerschein nicht nur Module zum richtigen Business-Dresscode und erfolgreichem Wirtschaften, sondern auch eine gezielte Vorbereitung auf Einstellungstests und weiteren bedeutungsvollen Materien.

Um am Programm überhaupt teilnehmen zu können, welches Teilnehmern darunter auch die Chance bietet mit Unternehmer der Region aufeinander zu treffen, mussten sich die Heranwachsenden erst einmal erfolgreich in einem Auswahlverfahren beweisen. „Für den Business-Führerschein muss man sich bewerben. Diese Hürde setzen wir ganz bewusst, damit wir dann auf jenem hohen Niveau arbeiten können, das motivierte und engagierte Jugendliche brauchen“, so Elke Gillardon, Initiatorin und Vorstand der Stiftung Lebenspfad.

Elke Gillardon konzipierte den „Business-Führerschein“ für Teenager, die bereits in jungen Jahren das Engagement zeigen, sich beruflich entfalten und hochhinaus zu wollen.

„Die aktuelle Schüler-Generation will etwas leisten, sie ist da schon sehr früh richtig aktiv, das Thema Beruf ist ihr wichtig“, so Elke Gillardon. „Diese Haltung zieht sich durch alle Schularten. Die Schüler brauchen Wissen, wie die Arbeitswelt funktioniert und worauf es ankommt.“ Schirmherr des Projekts „Der Business-Führerschein“ ist Landrat Christian Meißner. Unterstützt und gefördert wird die Initiative vom Landratsamt Lichtenfels, Wirtschaftsforum Obermain-Jura, der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, Firma Limmer + Söllner GmbH, der VR-Bank Lichtenfels-Ebern eG, der Raiffeisenbank Obermain-Nord eG, der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG und den Wirtschaftsjunioren Lichtenfels.