Ferien-Camp „Rückenwind“ macht Schüler fit für Beruf und Karriere

Erfolgreich ins Arbeitsleben starten – wie geht das? Eltern, Unternehmer und Hochschulen, aber auch Jugendliche selbst beklagen seit langem, dass man als Schulabgänger nicht wirklich gut auf den Berufseinstieg vorbereitet ist. Mit dem Ferien-Camp „Rückenwind“ bietet die Stiftung Lebenspfad Jungen und Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren an, dies in den Faschingsferien für sich zu ändern.

Das von erfahrenen Erlebnispädagogen und Coaches betreute Wochenseminar richtet sich speziell an Schüler, die über sich sagen, dass sie beruflich Erfolg haben und Karriere machen wollen, die aber noch nicht wirklich wissen, wie sie das angehen müssen. Mit viel Spaß, im Hochseilgarten, am Lagerfeuer und bei praktischen Übungen und Rollenspielen erarbeiten die Teilnehmer, worauf es in einem Unternehmen ankommt. Sie lernen den Business-Knigge zu beherrschen, sich selbst gut darzustellen und richtig zu bewerben. Darüber hinaus stärkt ihnen Grundlagenwissen zu Projektmanagement, Interkulturalität und richtigem Wirtschaften den Rücken, wenn sie sich für ihren Traum-Praktikumsplatz oder ihre Traum-Ausbildungsstelle bewerben.

Anmelden können sich Schüler aller Schularten, das Frühjahrs-Jugendcamp dauert vom 27.2. bis zum 3.3.2016, die Teilnehmer übernachten gemeinsam in der Ev. Jugendbildungsstätte Neukirchen in Lautertal bei Coburg. Auch in den großen Ferien wird es ein Camp geben (28.8. bis 1.9.). Teilnahmegebühr: 310 €. Anmeldung bitte per Email an Elke Gillardon von der Stiftung Lebenspfad, elke.gillardon@stiftung-lebenspfad.de, über diese Adresse können sich Eltern und Schüler zudem detaillierte Informationen schicken lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar